• Allgemein

    Sir Louis kommt nach Deutschland

    Für die nächsten Wochen stattet uns Sir Louis wieder einen Besuch in Deutschland ab, um gemeinsam mit dem Förderverein die Universal Wonderful Street Academy bei uns vor Ort vorzustellen, ghanaische Kultur näherzubringen und Spenden für die Schule einzusammeln. Zu Beginn war er gemeinsam mit Astrid Eßer in der Grundschule Kolenfeld.

  • Allgemein

    Old Ningo wächst und wächst

    Das neue Internat in Old Ningo hat in diesem Monat weitere große Fortschritte gemacht. Der Sportplatz wurde weitergebaut, Dächer konstruiert und für den Eingang zum Internatsgrundstück wurde ein Tor angebracht. Die aufwändigen Wandbemalungen in der neuen Schule sind zudem ein echtes Highlight! Das alles wird nur möglich durch die Hilfe unserer fleißigen Arbeiter vor Ort!

  • Allgemein

    Prüfungswoche an der UWSA

    Auch an der Universal Wonderful Street Academy müssen die Schüler wie überall Tests absolvieren. In der UWSA ist das meist Ende April kurz vor Ende des alten Schuljahres der Fall. Für ihren Fleiß wurden die Kinder anschließend belohnt – bei der Feier zum Schuljahresende gab es gutes Essen und obendrauf: eine Woche schulfrei bis zum Neustart. Wir wünschen euch gute Noten und gute Erholung!

  • Allgemein

    Old Ningo bekommt einen Sportplatz

    Man kann dem geplanten Internat in Old Ningo derzeit förmlich beim Wachsen zusehen. Jetzt wurde dank der Hilfe der Einwohner in Handarbeit der Grundstein für einen Sportplatz vor der Schule gelegt. Schön, dass mit den Spenden für das Internat nicht nur die Schule, sondern auch die Menschen vor Ort gefördert werden können!

  • Allgemein

    UWSA bietet medizinische Versorgung an

    Weil Sir Louis und der Universal Wonderful Street Academy nicht nur die Schüler, sondern auch deren Eltern wichtig sind, wurden zu Ostern an der Schule zwei Tage lang kostenlose Vorsorgeuntersuchungen angeboten. Dabei untersuchten Dr. Evangelia Hammacher und Daniel Hammacher vom Förderverein in Jamestown und Old Ningo insgesamt bis zu 1600 Personen. Weil in Ghana für viele Menschen die medizinische Versorgung zu teuer ist, ist es umso wichtiger Gefahrenherde wie hohen Blutzucker und hohe Blutdruckwerte oder aber ganz einfach Sehschwächen frühzeitig zu erkennen. So wurde je nach Bedarf versucht, mit gesundheitlichen Aufklärungen zum Thema Ernährung oder dank fleißiger Spenden aus Deutschland auch mit kostenlose Medikamenten, Hygieneartikeln und bis zu 500 Brillen…

  • Allgemein

    Volunteers unterstützen die UWSA

    Vielen Dank einmal mehr für die wertvolle Arbeit unserer Volunteers an der UWSA in diesem Monat! Sofie und Miriam haben in den letzten 3 Wochen an der UWSA gearbeitet und wurden dafür von Sir Louis mit Urkunden verabschiedet. Madam Lioba las den Kindern vor und machte mit Ihnen Kreativunterricht. Dank Captain Mel und Captain Raymond wissen unsere Schüler jetzt, wie man Bingo spielt. Wie schön, dass die UWSA so einen großen Kreis an Unterstützern hat!

  • Allgemein

    Nachhaltigkeits-Workshop an der UWSA

    Müll und vor allem Plastikabfälle sind ein großes Problem in Ghana. Umso besser, dass die Kinder dank Soni, Joseph und Rebekkah, der Frau des spanischen Botschafters, an der UWSA früh lernen, Plastikmüll zu vermeiden und möglichst auf Einwegplastik zu verzichten. Die Kinder hatten einen interessanten Workshop und bekamen im Anschluss recycelte Kleiderbeutel mit nach Hause.